Rezept drucken

Einfaches Pulled Beef aus dem Schnellkochtopf

Keine Angst vor Fleischrezepten! Hier kommt Rindfleisch, das einfach auf der Zunge zerschmilzt. Dieses Rezept gelingt einfach immer!
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: American
Keyword: AIP, LCHF, Low Carb Healthy Fat, Paleo
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 480kcal

Equipment

Zutaten

  • 1,5 kg Rinderbraten gerne ein Stück von der Brust, mit feinen Fettmarmorierungen
  • 375 ml Knochenbrühe am besten vom Rind, es funktionieren aber auch andere
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 2 TL frischer Ingwer
  • 3/4 TL Zwiebelpulver
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Steinsalz
  • 2 EL Pfeilwurzmehl
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL Rindertalg Alternativ können Sie auch Kokosöl, Schweineschmalz oder Gänseschmalz verwenden.

Anleitungen

  • Schneiden Sie den Knoblauch erst in feine Streifen und dann in kleine Würfel. Geben Sie eine großzügige Prise Steinsalz hinzu und zerdrücken Sie nun mithilfe eines Messers mit breiter Schneide den Knoblauch und das Salz, sodass eine Paste entsteht.
  • Schneiden Sie nun auch den Ingwer in kleine Würfel.
  • Geben Sie die Knoblauchpaste, die Ingwerwürfelchen in eine kleine Schüssel, fügen Sie das restliche Salz, das Zwiebelpulver und den Kurkuma hinzu und vermischen Sie alles zu einem Brei.
  • Der Brei sollte die Konsistenz einer Paste haben. Ist er zu trocken, geben Sie bitte Apfelessig hinzu, sodass eine Paste daraus wird. Fangen Sie mit einem halben Teelöffel an und erhöhen Sie bei Bedarf.
  • Reiben Sie nun mit Ihrer Gewürzpaste möglichst den ganzen Rinderbraten ein.
  • Erhitzen Sie den Rindertalg im Schnellkochtopf (ohne Gareinsatz) auf der höchsten Stufe. Wenn das Fett richtig heiß ist, braten Sie Ihr Rindfleisch an, etwa eine Minute von jeder Seite.
  • Sie können nun die Hitze reduzieren (mittlere Stufe) und die Knochenbrühe und den restlichen Apfelessig hinzugeben. Verschließen Sie den Topf mit dem Ventil (benutzen Sie die Einstellung zum Kochen).
  • Erhöhen Sie gegebenenfalls die Hitze wieder, sodass der Druck im Topf steigt. Das Fleisch sollte mit hohem Druck gegart werden. Bei meinem Schnellkochtopf entspricht dies 2 Ringen. Ist der Druck aufgebaut, können Sie die Hitze reduzieren. Bei mir reicht dafür die niedrigste Stufe.
  • Lassen Sie Ihren Rinderbraten etwa 75 Minuten kochen. Danach schalten Sie die Hitze ganz aus und lassen den Druck abbauen. Wenn Sie jetzt in Zeitnot sind, können Sie den Topf vorsichtig in Ihr Spülbecken stellen (bitte benutzen Sie ein feuchtes Tuch als Unterlage) und langsam kaltes Wasser über den geschlossenen Topf laufen lassen. Durch die Abkühlung baut sich der Druck schneller wieder ab.
  • Nach dem Öffnen nehmen Sie Ihren Rinderbraten aus dem Schnellkochtopf und geben ihn in eine breite Schüssel. Am besten benutzen Sie dafür zwei Gabeln. Es sollte Flüssigkeit im Schnellkochtopf übrig bleiben.
  • Mit den beiden Gabeln können Sie nun den Braten zerreißen, sodass kleine und sehr kleine Stücken entstehen, ganz typisch für Pulled Beef. Stellen Sie das Fleisch warm oder decken Sie es ab, sodass es nicht so schnell abkühlt.
  • Benutzen Sie eine kleine Schüssel, um das Pfeilwurzmehl mit dem Wasser zu vermischen. Geben Sie diese Mischung zur Bratenflüssigkeit im Schnellkochtopf.
  • Erhitzen Sie die Flüssigkeit während Sie weiter rühren. Die Sauce sollte dadurch dicker werden.
  • Nehmen Sie einen Teil der Sauce (fangen Sie mit 125 ml an) und mischen Sie ihn mit dem Rindfleisch in der Schüssel.
  • Richten Sie Ihr Pulled Beef schön an, zum Beispiel auf einem Salatblatt, auf Süßkartoffel- oder Gurkenscheiben und genießen Sie es!

Nutrition

Serving: 330g | Calories: 480kcal | Carbohydrates: 6g | Protein: 83g | Fat: 13g