· 

Goldener Kokos-Chai [Low Carb Healthy Fat - LCHF, Paleo]


Bild vom Kokos-Chai

Foto: Genuss und Glück, Mickley

Vorbereitungszeit

5 Minuten

Kochzeit

5 Minuten

Aufwand insgesamt

10 Minuten


Dieses Rezept passt zu einer Low-Carb-Healthy-Fat (LCHF) oder Paleo-Ernährung.
 

Autor:

Franziska Mickley

Menüfolge:

Getränk, Snack

Küche:

Low Carb Healthy Fat - LCHF, Paleo

Ergibt:

1 Portion

Kalorien pro Portion:

353 kcal

Kohlenhydrate pro Portion:

3,4 g

Eiweiß pro Portion:

13,3 g

Fett pro Portion:

32 g

   

Zutaten für das Getränk

 

Zutaten für die Gewürzmischung

Zubereitung der Gewürzmischung

  1. Verrühren Sie alle Zutaten in einer kleinen Schüssel und füllen Sie die Gewürzmischung in ein luftdichtes Gefäß.

Zubereitung des Getränks

  1. Erwärmen Sie die Kokosmilch und das Wasser zusammen mit Kurkuma, Chai-Gewürz, Vanillepulver und Pfeffer bis alles heiß ist aber nicht kocht. Lassen Sie alles für ein paar wenige Minuten simmern.
  2. Rühren Sie nun Kokosöl/MCT-Öl, Kollagen-Pulver und Stevia ein.
  3. Sie können das Getränk aufschäumen, indem Sie es in einen Mixer geben und langsam die Geschwindigkeit erhöhen, bis es schaumig wird.

Macht warm und satt

Wow, haben Sie die Nährwertangaben gesehen? Bei diesem leckeren Getränk handelt es sich um eine echte Kalorienbombe. Und was heißt das? Es macht satt und liefert Energie, langanhaltende Energie.

Ich trinke diesen Kokos-Chai gerne als Abschluss einer tollen Paleo-Mahlzeit oder auch zwischendurch, quasi als Snack, oder zum gemütlichen Abend.

Die mittelkettigen Fettsäuren aus der Kokosmilch und dem Kokosöl liefern Energie, die unser Gehirn ziemlich direkt verwenden kann. Sie werden auch oft als "Keto-Booster" bezeichnet, da sie die Produktion von Ketonen im Körper ankurbeln. Ketonkörper sind eine tolle Energiequelle, speziell für unser Gehirn.

So können Sie den Kokos-Chai abwandeln

So wie der Kokos-Chai hier beschrieben ist, können Sie ihn als kleine Mahlzeit betrachten, denn er liefert Eiweiß, Fett und eine kleine Menge Kohlenhydrate. Wenn wir hier technisch genau sind, bräuchten wir für eine Mahlzeit nicht einmal Kohlenhydrate... das ist allerdings relativ schwierig, sobald wir pflanzliche Lebensmittel als Zutat verwenden.

Unser Kokos-Chai lässt sich auch ganz einfach zum Veganer umwandeln. Lassen Sie dazu einfach das Kollagen-Pulver weg.

Bitte probieren Sie auch einmal andere Gewürzmischungen aus! In der Weihnachtszeit habe ich mit einer selbstgemachten Lebkuchengewürz-Mischung experimentiert, das war dann mein persönlicher Entspannungsmoment.

Sie können auch andere "Nuss-Milch" verwenden, am besten selbstgemachte. Beachten Sie bitte, dass sich dadurch die Zusammensetzung der Nährwerte ändern kann. Kokosmilch hat einfach einen sehr hohen Fettanteil, den ich sehr schätze. Geschmacklich macht ein bisschen Abwechslung sicher auch Sinn.

Kokos-Chai für unterwegs

Nehmen Sie sich Ihren Entspannungsmoment einfach mit: bereiten Sie ihn zu und füllen ihn in eine vorgewärmte Thermoskanne, die Sie überall hin mitnehmen können. So haben Sie Ihr Wohlfühl-Getränk immer griffbereit.

Nährwertangaben im Rezept

Betrachten Sie bitte die Nährwerte, die ich Ihnen weiter oben aufgeschrieben habe, als Service ohne Gewähr. Natürliche Lebensmittel kann man nicht mathematisch genau aufbrechen. Wahrscheinlich sind die Angaben aber ein guter Anhaltspunkt für Interessierte...

Fotos: Genuss und Glück, Mickley