Spitzkohl-Curry mit Mango und Kokos-Chips [Low Carb Healthy Fat – LCHF, Paleo, AIP]

Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Spitzkohl-Curry mit Mango und Kokos-Chips

Asiatisches Gericht, das lecker ist und einfach zubereitet werden kann.
Vorbereitungszeit16 Min.
Zubereitungszeit39 Min.
Gericht: Hauptspeise
Land & Region: Asian
Keyword: AIP, LCHF, Low Carb Healthy Fat, Paleo
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 847kcal

Zutaten

Anleitungen

  • Lassen Sie Ihre Mangostückchen bei Zimmertemperatur antauen.
  • Vierteln Sie den Spitzkohl, entfernen Sie seinen Strunk und schneiden Sie die Viertel in Streifen (etwa 0,5 bis 1 cm breit).
  • Bürsten Sie die Karotte sauber oder schälen Sie sie. Raspeln Sie die Karotte in grobe Raspeln.
  • Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in feine Röllchen.
  • Hacken Sie die Zwiebel fein.
  • Hacken Sie den Knoblauch und den Ingwer in feinste Würfel.
  • Geben Sie den Rindertalg in einen hohen, großen Topf.
  • Erhitzen Sie das Bratfett auf höchster Stufe. Wenn es richtig heiß ist, braten Sie das Rinderhackfleisch darin etwa 6 Minuten an.
  • Entnehmen Sie das Rinderhackfleisch der Pfanne und stellen Sie es in einem Gefäß beiseite. Versuchen Sie dabei, die Flüssigkeit möglichst in der Pfanne zu belassen. Reduzieren Sie die Hitzezufuhr auf die mittlere Stufe.
  • Geben Sie nun die Gemüsezwiebel (nicht die Frühlingszwiebel-Röllchen!) in die Pfanne. Unter Umständen - wenn zu wenig Flüssigkeit in der Pfanne ist - geben Sie noch etwas vom Rindertalg hinzu. Lassen Sie die Zwiebel etwa 2 Minuten andünsten.
  • Fügen Sie nun den Knoblauch und den Ingwer zur Zwiebel hinzu und braten Sie alles eine weitere Minute.
  • Jetzt können Sie das restliche Gemüse in die Pfanne geben und alles zusammen etwa 6 Minuten dünsten lassen.
  • Rühren Sie das Kurkuma- und Ingwerpulver in das Gemüse und fügen Sie danach das Hackfleisch wieder hinzu.
  • Überprüfen Sie Ihre Mangostückchen und schneiden Sie sie gegebenenfalls etwas kleiner, sodass Sie die gewünschte Größe haben. Mir gefallen Sie am besten, wenn sie maximal 1 cm groß sind.
  • Fügen Sie die Mangostückchen und die Kokosmilch zum Curry hinzu und lassen Sie alles zehn Minuten zugedeckt köcheln.
  • Richten Sie das Curry in schönen Schüsseln an und garnieren Sie mit Kokos-Chips und Koriander-Blättchen. Guten Appetit!

Nutrition

Calories: 847kcal | Carbohydrates: 26g | Protein: 43g | Fat: 64g

Lecker und einfach zugleich

Manche Menschen glauben, das Leben wäre trist, wenn verschiedene Lebensmittel aus dem täglichen Leben ausgeschlossen werden. Dieses Rezept ist der Gegenbeweis: beim Zubereiten kann kaum etwas schief gehen, denn es ist wirklich einfach und wir brauchen auch keine Spezial-Ausrüstung. Außerdem schmeckt es so lecker, dass Ihren Gästen bestimmt nichts fehlen wird.

Scharf und gleichzeitig süß befriedigt dieses Gericht so viele Geschmacksbedürfnisse.

Koriander spaltet mein Umfeld: die einen lieben seinen Geschmack (so wie ich) und die anderen bekommen regelrechte Abwehr-Reaktionen. Wenn das bei Ihnen auch so ist, dann lassen Sie doch Ihre Gäste selbst bei Tisch entscheiden, welcher Kräuter-Liebe sie folgen wollen. Als Alternative empfehle ich glatte Petersilie.

Nährwertangaben im Rezept

Betrachten Sie bitte die Nährwerte, die ich Ihnen weiter oben aufgeschrieben habe, als Service ohne Gewähr. Natürliche Lebensmittel kann man nicht mathematisch genau aufbrechen. Wahrscheinlich sind die Angaben aber ein guter Anhaltspunkt für Interessierte…

Bei diesem Rezept hier ist sehr viel Fett enthalten. Allerdings werden Sie höchstwahrscheinlich gar nicht alles verzehren. Bei mir jedenfalls bleibt immer etwas Sauce auf dem Teller.

Fotos: Genuss und Glück, Mickley

Einige der Links auf meinen Internetseiten können sogenannte “Affiliate-Links" sein. Das heißt, wenn Sie auf solche Links klicken und den dort angebotenen Artikel kaufen, erhalte ich eine Affiliate-Provision. Für Sie ergibt sich dadurch kein anderer Preis. Unabhängig davon empfehle ich nur Produkte oder Dienstleistungen, die ich persönlich nutze und glaube, dass sie meinen Lesern einen Mehrwert bieten. Ansonsten ist Genuss und Glück frei von Werbung.

Franziska Mickley hat sich als empathischer Gesundheitscoach und Bloggerin auf die Bedürfnisse von Menschen mit Autoimmunerkrankung(en) spezialisiert. Dabei richtet sie ihr Handeln an der menschlichen Natur aus: jeder Schritt zu "mehr Mensch" ist ein Schritt in Richtung gesteigerter menschlicher Gesundheit. Das bedeutet auch, durch gesunde Ernährung und Lebensweise Krankheiten möglichst gar nicht erst zuzulassen. Franziskas Artikel liefern nicht nur Wissen sondern auch Rezeptideen, denn sie ist durch ihre eigene gesundheitliche Reise zu einer kreativen Köchin geworden.

Beitrag kommentieren

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.