Tag-Archiv: Entzündungen

Wie kann Yoga zu mehr Lebensqualität und Wohlbefinden führen?

Bestimmte Bewegungen unterstützen die Entgiftung des Körpers. Dies wird im Yoga genutzt und so kann es dabei helfen, den Körper bei dem so wichtigen Abbau von Giften und Stoffwechselrückständen zu unterstützen. Das ist besonders wichtig für Autoimmunerkrankte, da oft übermäßige Entzündungen vorliegen. Probieren Sie es gleich aus mit der kostenlosen Yogastunde, die uns Oliver Fritz zusammen gestellt hat.

Ketogene Ernährung für Menschen mit Autoimmunerkrankung – Interview mit Buchautorin Julia Tulipan

Die ketogene Ernährung ist der Heilsbringer, oder doch nicht? Zum Glück gibt es fundierte Literatur mit jeder Menge wissenschaftlicher Nachweise, wie zum Beispiel das Buch “Keto-Kompass”. Mit einer der Autorinnen – Julia Tulipan – durfte ich ein Interview führen und die Aspekte diskutieren, die für Menschen mit Autoimmunerkrankung besonders relevant sein könnten.

Geflügel-Knochenbrühe – Gesundheit aus Omas Küche [Low Carb Healthy Fat – LCHF, Paleo, AIP]

Knochenbrühe ist ein richtiger Tausend-Sassa: einfach zuzubereiten, vielfältig in der Anwendung und so wichtig für unsere Gesundheit. Sie kann helfen unseren Darm zu heilen, das Immunsystem unterstützen und uns von innen warm halten. Mir gibt sie oft ein ganz wohliges Gefühl. In meinem Rezept habe ich drei verschiedene Arten der Zubereitung beschrieben. Bestimmt ist für Sie etwas dabei!

Die 7 häufigsten Irrtümer im Bereich “Ernährung bei Hashimoto” [Übersetzung und Kommentar]

Oft gehen mit einer Hashimoto-Diagnose die verschiedensten Empfehlungen bezüglich einer optimalen Ernährung einher. Teilweise sind die Ratschläge – von Experten und Laien – sehr widersprüchlich. Frau Dr. Izabella Wentz hat die häufigsten Irrtümer im Bereich Hashimoto-Ernährung beleuchtet und begründet, warum sie anderer Meinung ist. Lesen Sie auch meine persönliche Meinung dazu.

Das Autoimmunprotokoll (AIP) für Menschen mit Autoimmunerkrankung

Das Autoimmunprotokoll (AIP) ist eine “verschärfte Version” der Paleo-Idee und läuft in drei Phasen ab. In der ersten Phase werden Lebensmittel eliminiert, die potenziell unser Immunsystem über Gebühr reizen. In der zweiten Phase werden einzelne Lebensmittel langsam wieder eingeführt. Die dritte Phase dient als Erhaltungsphase dafür, den eigenen Körper weiterhin zu beobachten, um regulierend einzugreifen, falls sich (wieder) Symptome einstellen.